© Patrick Seeger

Mann hortete kiloweise Granaten und Munition

Ried im Innkreis (dpa/lby) – Mehr als 130 Granaten und rund 25 Kilogramm Infanteriemunition hat ein Mann in Oberösterreich in seiner Wohnung gehortet. Nach Angaben der Polizei vom Freitag wurden bei einer Durchsuchung in Ried im Innkreis auch mehrere Handgranaten und zehn Panzerfaustzünder entdeckt. Der 33-Jährige soll das Kriegsmaterial mit einem Metalldetektor in Wäldern in ganz Oberösterreich aufgespürt haben. Für seine Fundstücke hatte der Mann auch ein Versteck in einem Waldstück angelegt. Ein Teil des explosiven Fundes sei vor Ort gesprengt worden, hieß es. Gegen den 33-Jährigen wurde Anzeige erstattet.