© Sven Hoppe

Leitl mit Vorfreude: FC Ingolstadt reaktiviert Levels

Ingolstadt (dpa) – Interimstrainer Stefan Leitl blickt seiner schweren Startaufgabe beim Fußball-Zweitligisten FC Ingolstadt mit Vorfreude und einem Schuss Zuversicht entgegen. «Ich hoffe, dass wir alle zusammen ein Erfolgserlebnis in Fürth feiern können», sagte Leitl vor dem Duell der beiden mit je drei Niederlagen gestarteten Fußball-Zweitligisten am Freitagabend im Stadion bei der SpVgg.

In der Mannschaft keimt nach der Trennung von Chefcoach Maik Walpurgis Hoffnung auf eine Wende auf. «Die Saison ist noch lang, wir brauchen einen Neustart», sagte Abwehrspieler Romain Brégerie.

Leitl reaktiviert als eine seiner ersten Maßnahmen den Routinier Tobias Levels. Der 30 Jahre alte Außenverteidiger hatte sich zuletzt bei seinem Ex-Club Borussia Mönchengladbach fitgehalten. Levels war von Walpurgis suspendiert worden. Sein Vertrag in Ingolstadt läuft aber noch bis 2018. Der rechte Verteidiger soll von Samstag an wieder zum Kader gehören. «Wir freuen uns, dass er wieder da ist», sagte Leitl.