Landratsamt Bamberg: Sicherheitsgespräch nach sexuellem Übergriff in Hirschaid

So etwas darf sich auf keinen Fall wiederholen: Nach den sexuellen Übergriffen am Rande der Kirchweih in Hirschaid am zweiten Septemberwochenende hat das Landratsamt Bamberg jetzt zu einem Sicherheitsgespräch geladen. Die Teilnehmer: Landrat Johann Kalb, Vertreter der Polizei Bamberg-Land, der Gemeinden, der Wohlfahrtsverbände und verschiedene Fachabteilungen des Landratsamtes. Das Ergebnis: Eine noch engere Zusammenarbeit, um Gewalttaten auf Großveranstaltungen auch bereits im Vorfeld zu unterbinden, so Landrat Kalb. Polizeipräsenz und klare Handlungspläne und Instruktionen für die Verantwortlichen der Gemeinden sollen helfen. Im Klartext: Wer sich auf einem Fest nicht benimmt, der fliegt. Ein weiteres Mittel: Der Ausbau von Präventionsmaßnahmen. Zusammen mit den Wohlfahrtsverbänden wird es Angebote für junge Flüchtlinge geben. In Hirschaid hatte ein Asylbewerber drei junge Frauen sexuell belästigt, andere hatten dabei zugeschaut. Alle sitzen inzwischen in U-Haft.