Landkreis Bamberg: Kurz nach Einbruch festgenommen

Schneller Fahndungserfolg für die Polizei im Landkreis Bamberg. Eine Bewohnerin aus der Hangstraße im Hirschaider Ortsteil Seigendorf meldete gestern Mittag einen Einbruch. Die Täter flüchteten mit einem roten Kleinwagen und gestohlenen Forchheimer Kennzeichen. Weit kamen sie nicht, denn ein Großaufgebot der Polizei – samt Hubschrauber – war ihnen auf den Fersen. Bei Gunzendorf dann der Zugriff. Ein roter Kleinwagen mit inzwischen Polnischen Kennzeichen wurde gestoppt. Die drei Insassen im Alter zwischen 23 und 25 Jahren wurden festgenommen. Im Wagen fanden die Beamten Aufbruchswerkzeug und Sturmhauben. Die Spurensicherung fand später im Auto auch noch Diebesgut aus dem Haus in Seigendorf. Gegen die drei Polen wurde Haftbefehl erlassen.

 

 

Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Oberfranken und der Staatsanwaltschaft Bamberg

 

Drei Wohnungseinbrecher auf der Flucht gefasst

 

HIRSCHAID, LKR. BAMBERG. Ein schneller Fahndungserfolg gelang Polizisten am Dienstagmittag im Bereich Hirschaid. Innerhalb kürzester Zeit konnten sie nach dem Hinweis einer aufmerksamen Zeugin mehrere, mit einem Auto geflüchtete, Einbrecher aufspüren und festnehmen. Nach intensiven Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg sitzen die drei Polen nun in Untersuchungshaft.

 

Eine Bewohnerin aus der Hangstraße im Ortsteil Seigendorf beobachtete gegen 11.30 Uhr verdächtige Männer bei einem nahegelegenen Anwesen und teilte dies wenig später der Polizei mit. Die drei Unbekannten waren zwischenzeitlich mit einem roten Kleinwagen mit Forchheimer Kennzeichen geflüchtet.

 

Großfahndung führt zur Festnahme

Sogleich startete ein Großaufgebot der Polizei mit umfangreichen Fahndungsmaßnahmen, bei denen auch die Besatzung eines Polizeihubschraubers die Beamten unterstützte. Wie sich herausstellte, waren die genannten Kennzeichen in der Nacht zum Dienstag im Landkreis Forchheim gestohlen worden.

Nur etwa 20 Minuten später entdeckten die Polizisten kurz vor dem Buttenheimer Ortsteil Gunzendorf einen roten Kleinwagen mit polnischen Kennzeichen und stoppten ihn sofort. Schnell erhärtete sich der Verdacht, dass die drei polnischen Insassen, im Alter von 23 bis 25 Jahren, die gesuchten Männer sein müssen, worauf die Einsatzkräfte sie umgehend festnahmen. In dem Wagen fanden die Beamten zudem Aufbruchswerkzeug und Sturmhauben. Der rote Skoda wurde sichergestellt und von einem Abschleppdienst zur Kriminalpolizeidienststelle gebracht.

 

Nach Ermittlungen der Kripo Haftbefehle erlassen

In der Folge führten Spezialisten der Kripo Bamberg umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen insbesondere bei dem Wohnanwesen und dem Auto durch. Dabei entdeckten die Beamten auch Wertgegenstände, die die Einbrecher kurz zuvor aus dem Wohnhaus erbeutet hatten. Das Fachkommissariat für Eigentumskriminalität übernahm in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Bamberg die umfassenden Ermittlungen.

Am Donnerstag ergingen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg Haftbefehle wegen Wohnungseinbruchdiebstahls gegen die drei Beschuldigten. Beamte brachten die Männer im Anschluss in verschiedene Justizvollzugsanstalten.

Die Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft dauern an. In diesem Zusammenhang wird auch geprüft, inwieweit die Bande für weitere Straftaten verantwortlich ist.