Landgericht Bayreuth: War 19-jähriger Syrer Mitglied bei der Terrormiliz IS?

Im Prozess gegen einen 19-jährigen Syrer vor dem Bayreuther Landgericht ist noch immer unklar, ob es sich bei dem Angeklagten tatsächlich um einen Anhänger des Terrornetzwerks Islamischer Staat handelt:  Diese Frage konnte gestern nicht eindeutig geklärt werden. Der Angeklagte bestreitet das. Er verstrickte sich aber immer wieder in Widersprüche. Auf die Frage des Vorsitzenden Richters hatte er die Erklärung, dass er wissen wolle was bei ihm Zuhause in Syrien los sei. Das Beweismaterial spricht aber eine ganz andere Sprache. In vielen Videos sei die Flagge bzw. das Symbol des IS zu sehen gewesen. Morgen wird dazu auch der ermittelnde Kriminalhauptkommissar befragt. Der junge Mann, der zuletzt in Pegnitz gelebt hat, wird beschuldigt, einen Terroranschlag geplant zu haben.