Kein neuer Verkehrslandeplatz in Coburg, dafür eine Erweiterung des Bamberger Flugplatzes?

Kein neuer Verkehrslandeplatz in Coburg, dafür eine Erweiterung des Bamberger Flugplatzes? Bereits vor einigen Monaten hat die Staatsregierung diesen Vorschlag auf den Tisch gelegt, um Start- und Landemöglichkeiten für Geschäftsflugzeuge im westlichen Oberfranken zu sichern. Eine von Staatskanzleichef Marcel Huber ins Spiel gebrachte „Kombilösung“ sieht eine Erweiterung des Flugplatzes in Bamberg vor. Auf einer Pressekonferenz heute Mittag sollen weitere Details dazu bekannt gegeben werden. Huber wird gemeinsam mit Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD) und dem Unternehmer Michael Stoschek über die Pläne informieren.