© Rolf Vennenbernd

Jugendlicher versucht Mädchen nach Raub zu vergewaltigen

Heilbronn (dpa/lsw) – Nach einem gemeinschaftlichen Raub an einem jugendlichen Pärchen in Heilbronn soll einer von zwei Tatverdächtigen versucht haben, das 15-jähriges Mädchen zu vergewaltigen. Der 16-Jährige habe sein Opfer in ein Gebüsch gezerrt und ihr die Hose heruntergerissen haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Derweil hatte sein 18 Jahre alter Komplize den 13-jährigen Freund des Mädchens abgelenkt. Nur durch heftige Gegenwehr habe das Mädchen die Vergewaltigung verhindern können. Zuvor hatte die beiden mutmaßlichen Täter Bargeld, Tabak, ein Mobiltelefon und eine geringe Menge an Marihuana gestohlen.

Die Tat ereignete sich bereits Ende Dezember. Beide Tatverdächtigen wurden im Rahmen der Folgeermittlungen festgenommen. Nachdem sie zunächst in unterschiedliche Justizvollzugsanstalten eingeliefert worden waren, wurde der Ältere der beiden Tatverdächtigen bereits wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Staatsanwaltschaft hat dagegen Beschwerde eingelegt, das Landgericht muss nun entscheiden.