© Armin Weigel

Ingolstadts Interimscoach wechselt den Torwart

Ingolstadt (dpa/lby) – Interimstrainer Stefan Leitl setzt bei Bundesliga-Absteiger FC Ingolstadt auf eine Veränderung im Tor. Ørjan Nyland soll künftig anstelle von Martin Hansen das Tor der Oberbayern hüten, wie der Coach am Mittwoch in einer Presserunde erklärte. «Ørjan ist bei mir die klare Nummer eins. Er passt perfekt in mein System und hat in Fürth ein tolles Spiel gemacht», sagte Leitl, dessen eigene Zukunft noch nicht geklärt ist. Nylands Rivale Hansen war für die Partie bei Greuther Fürth (1:0) kurzfristig verletzt ausgefallen, hatte aber in den ersten drei Spielen unter dem alten Trainer Maik Walpurgis sechs Gegentore hinnehmen müssen.

Auch Neuzugang Christian Träsch stellte sich am Mittwoch erstmals den Fragen der Journalisten. «Ich will noch etwas erreichen. Meine Position bestimmt dabei der Trainer. Ich fühle mich rechts und als Sechser wohl», sagte der frühere Nationalspieler, der vom VfL  Wolfsburg kommt. Coach Leitl sagte über Träsch: «Er bringt unglaublich viel Erfahrung mit und es ist toll, dass er sich für den Weg in die Heimat entschieden hat.»