© Bernd Thissen

Ingolstadt-Trainer: «Die Jungs sind hungrig auf mehr»

Ingolstadt (dpa/lby) – Der Fußball-Bundesligist FC Ingolstadt will nach drei Siegen in den vergangenen drei Spielen gegen den VfL Wolfsburg das Projekt Klassenverbleib weiter vorantreiben. «Wir müssen das Momentum für uns nutzen. Die Jungs sind hungrig auf mehr», sagte Trainer Maik Walpurgis am Donnerstag in Ingolstadt. «Aktuell können wir wieder alles erreichen.»

Dafür seien aber noch weitere sehr gute Spiele nötig, betonte der 43-Jährige. Rechenspiele seien derzeit noch nicht angebracht. Der FC Ingolstadt liegt derzeit auf dem 17. Platz und hat nur noch einen Punkt Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz.

Trotz der Erfolge in der perfekten Englischen Woche in der Bundesliga hält Walpurgis den Gegner aus Wolfsburg am kommenden Samstag (15.30 Uhr) für den klaren Favoriten. «Sie spielen stark durchs Zentrum und haben mit Mario Gomez einen Stürmer, der viel getroffen hat und eine Lebensversicherung darstellt», sagte der FCI-Trainer. «Unser Hauptaugenmerk wird darauf liegen, wie wir ihn kontrollieren können.»

Walpurgis muss beim Auswärtsspiel in Wolfsburg auch weiterhin auf den verletzten Stürmer Moritz Hartmann verzichten. Romain Brégerie ist zudem rotgesperrt. Nach seiner Gelbsperre kommt Verteidiger Florent Hadergjonaj zurück.