In Erlangen hat gestern ein Einbrecher zugeschlagen, der gar keiner war

Trotzdem war die Polizei vor Ort. Gegen viertel vor Acht hatten Anwohner eines Mehrfamilienhauses die Polizei gerufen, und einen aktuellen Wohnungseinbruch gemeldet. Im Haus fanden die Beamten dann einen 39-Jährigen, der versuchte das gekippte Fenster einer Wohnung zu öffnen. Blöderweise war er dabei mit seinem Arm zwischen Fenster und Rahmen hängengeblieben und konnte sich nicht mehr befreien. Die Feuerwehr erlöste den Mann aus seiner misslichen Lage. Dann kam Licht ins Dunkel: Der Mann wollte in die Wohnung seiner Mutter und hatte seinen Schlüssel vergessen. Er hatte zudem 2,4 Promille Alkohol im Blut und kam in Gewahrsam. Der Schaden am Fenster: 150 Euro.