Im Fall der Graffiti-Sprayer von Gräfenberg tappt die Polizei nach wie vor im Dunklen – Stadt Gräfenberg setzt Belohnung aus!

Die Vandalen hatten am 11. März kurz nach 20 Uhr das Kriegerdenkmal besprüht. Schadenshöhe: 1000 Euro – die Täter sind immer noch auf der Flucht. Jetzt hat die Stadt Gräfenberg eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt, um den Täter zu finden. Zeugen sollen sich bei der Polizei Ebermannstadt melden.