Im Bamberger Stadtgebiet haben Schmierfinken zugeschlagen!

Tatort: die Innenstadt! Tatzeit: der vergangene Sonntag. Die Unbekannten haben dabei an 14 Gebäuden und Baustelleneinrichtungen eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Sie verwendeten für ihre meist linkspolitischen Parolen blaue und schwarze Filzstifte. Der Gesamtschaden liegt bei rund 3000 Euro. Laut den Ermittlern führte der Weg der Tatverdächtigen vom Wilhelmsplatz über die Friedrichstraße, Kettenbrücke, Königstraße, Letzengasse, Spitalstraße, Heiliggrabstraße, Klosterstraße und dann vermutlich in die Zollnerstraße. Die Polizei sucht Zeugen.

 

Hier der Polizeibericht:

 

Sachbeschädigungen durch Schmierereien – Zeugen gesucht

BAMBERG. Zahlreiche Sachbeschädigungen durch Schmierereien begingen Unbekannte in den frühen Morgenstunden des Sonntages im Innenstadtgebiet. Die Kripo Bamberg ermittelt und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Zwischen 3 Uhr und 7.30 Uhr beschmierten die Täter mehrere Gebäude und Baustelleneinrichtungen in der Innenstadt. Die bislang Unbekannten brachten ihre linkspolitisch motivierten Schmierereien augenscheinlich mittels schwarzen und blauen Filzstiften an. Nach derzeitigen Stand der Ermittlungen könnten die Personen vom Wilhelmsplatz über die Friedrichstraße, Kettenbrücke, Königstraße, Letzengasse, Spitalstraße, Heiliggrabstraße, Klosterstraße und dann vermutlich in die Zollnerstraße gegangen sein. In diesen Straßen konnten die Ermittler bislang die entsprechenden Symbole und Texte feststellen. An den bislang 14 bekannten, beschädigten Objekten entstand ein Gesamtschaden von mindestens 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Die Beamten stellen folgende Fragen:

-Wer hat am frühen Sonntagmorgen, zwischen 3 Uhr und 7.30 Uhr, im oben genannten Bereich verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge bemerkt?

-Wem sind zuvor verdächtige Personen in den aufgeführten Straßen aufgefallen?

-Wer hat sonst Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit den Sachbeschädigungen stehen könnten?

Hinweise nimmt die Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.