© Matthias Balk

Havariertes Schiff repariert: Donau wieder frei

Bogen/Deggendorf (dpa/lby) – Das bei Bogen auf der Donau havarierte Güterschiff ist wieder frei. Die Ruderanlage habe rasch repariert werden können, teilte die Polizei am Freitag mit. Das mit 550 Tonnen Stahl beladene Schiff wurde daraufhin freigeschleppt und konnte seine Fahrt fortsetzen. Das 70 Meter lange Motorschiff war am Donnerstag aus der Fahrrinne geraten und hatte sich auf einer Felsenbank festgefahren, weil die Ruderanlage ausgefallen war. Die vierköpfige Besatzung blieb unverletzt, auch am Schiff entstand kein zusätzlicher Schaden. Vorübergehend war der Fluss nur einseitig befahrbar.

Ebenfalls am Donnerstag lief ein Freizeitkapitän mit seiner Jacht bei Deggendorf auf eine Sandbank. Er hatte laut Polizei einen Moment nicht aufgepasst. Ein Schiff des Wasserwirtschaftsamtes befreite die Jacht. Sie konnte unbeschadet die Reise zum Schwarzen Meer fortsetzen.