Hallerndorf: Auto rollt in die Aisch

Einen tatsächlichen Freitag den 13. hat heute ein 53-Jähriger in Hallerdorf im Landkreis Forchheim erlebt. Sei Auto stand nicht mehr da, wo er es geparkt hatte, sondern trieb in der Aisch. Alexander Steger, stellvertretender Kommandant der Feuerwehr Hallerndorf im Radio Bamberg Interview:

Verletzt hat sich bei dem Einsatz niemand. Wie das Auto in den Fluss kam, ist noch unklar. Vermutlich war aber die Handbremse nicht oder nicht richtig angezogen. Laut Polizei ist die Aisch durch den Wagen nicht verunreinigt worden. Das Auto ist aber nur noch Schrott. Der Schaden: 25.000 Euro.