© Daniel Bockwoldt

Großer Schaden bei Brand auf Allgäuer Bauernhof

Kempten (dpa/lby) – Beim Brand eines Bauernhofs im Allgäu ist ein Schaden in Höhe von 500 000 Euro entstanden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, bemerkte ein Bewohner des Hofes im Kemptener Ortsteil Batzen Flammen, die aus dem oberen Teil des Wirtschaftsgebäudes schlugen. Er verständigte die Feuerwehr. Anschließend trieb die auf dem Hof lebende Familie die Rinder aus dem brennenden Stall. Das Gebäude brannte vollständig nieder, jedoch konnten die Einsatzkräfte ein Übergreifen der Flammen auf das benachbarte Wohnhaus verhindern. Die Brandursache ist derzeit noch unbekannt. Zum Zeitpunkt des Brandes am späten Donnerstagabend war in dem Gebäude Heu getrocknet worden.