© Karl-Josef Hildenbrand

Grippewelle ebbt ab

München (dpa/lby) – Die Grippewelle ebbt im Freistaat ab: Die gemeldeten Neuerkrankungen sind in der dritten Woche in Folge zurückgegangen, wie das Gesundheitsministerium am Freitag mit Verweis auf Zahlen des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) mitteilte. Mit 1630 Fällen in der dreizehnten Kalenderwoche habe sich die Zahl im Vergleich zur Vorwoche beinahe halbiert, drei Wochen zuvor seien sogar noch 6644 Erkrankungen gemeldet worden.

Seit Beginn der Grippe-Saison Anfang Oktober 2017 stieg die Zahl der gemeldeten Fälle auf 40 932, in der Vorsaison waren es 18 186 Fälle. 96 Todesfälle aufgrund von Grippe wurden bis zum 2. April registriert.