© Frank Rumpenhorst

Granaten kontrolliert gesprengt: Evakuierung von Bewohnern

Burglauer (dpa/lby) – Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes haben am Montag in Unterfranken acht Flugabwehrgeschosse kontrolliert explodieren lassen. Zehn Bewohner angrenzender Häuser, die zunächst in Sicherheit gebracht worden waren, konnten in ihre Wohnungen zurückkehren, teilte die Polizei mit. Ein Fischer hatte die Granaten am Sonntag auf dem Grund eines Flusses in Burglauer (Landkreis Rhön-Grabfeld) entdeckt. Da sie nicht gefahrlos transportiert werden konnten, entschieden sich die Experten für eine Sprengung vor Ort. Dafür mussten drei Häuser geräumt, sowie eine angrenzende Landstraße und eine Bahnstrecke für rund eine halbe Stunde gesperrt werden.