© Bodo Schackow

Kulturhauptstadt-Bewerbung: Chemnitz gibt Gera einen Korb

Gera/Chemnitz (dpa) – Nach Nürnberg hat auch Chemnitz einer gemeinsamen Bewerbung mit Gera um den Titel Kulturhauptstadt Europas 2025 eine Absage erteilt. «Eine Kulturhauptstadt muss im wahrsten Sinne des Wortes EINE Hauptstadt sein, in der sich die öffentliche Aufmerksamkeit fokussiert», teilte eine Sprecherin der Stadt am Dienstag auf dpa-Anfrage mit. Eine räumliche Ausdehnung von Chemnitz bis nach Nürnberg beziehungsweise Gera sei kein Ansatz, den man verfolgen möchte. Geras Oberbürgermeisterin Viola Hahn (parteilos) hatte zu Wochenbeginn eine gemeinsame Bewerbung mit Chemnitz und Nürnberg ins Gespräch gebracht. Gera allein fehle für eine solche Kandidatur das Geld, hatte sie erklärt.