Für den unerlaubten Handel mit Kräutermischungen müssen die ehemaligen Betreiber des Forchheimer Geschäfts „Mr. Highfly“ büßen

Das Amtsgericht Forchheim verurteilte die Männer zu Bewährungsstrafen. Das Strafmaß: zwischen sieben und 14 Monate.

Außerdem müssen beide eine Geldauflage von jeweils 1000 Euro zahlen. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass beide mit verbotenen Substanzen gehandelt hatten. Vier Jugendliche waren laut Gericht vor dem Geschäft umgekippt. Die Reue der Angeklagten wirkte sich positiv auf das Urteil aus.