Für das Bootfahren auf der Wiesent zwischen der Pulvermühle und Ebermannstadt gelten neue Regeln

Die wurden bei einem Abstimmungsgespräch im Landratsamt Forchheim getroffen. Man einigte sich auf einen Kompromiss zum gewerblichen Bootsverkehr für die nächsten drei Jahre, heißt es in einer aktuellen Mitteilung des Landratsamts. In Niedrigwasserphasen im Mai und Juni gibt’s Einschränkungen bei der Paddellänge. Sollte der Pegel zwischen dem 01.Mai und dem 30.September extrem fallen, besteht sogar ein absolutes Befahrungsverbot. Die Regeln gelten aber nicht für die aktuell stattfinde private Nutzung mit zulässigen Kanus und Kajaks.