Forchheim: Neue Parkregelung für Linienbusse in der Konradstraße während des Annafestes

 

Pressemitteilung der Stadt Forchheim:

 

Neue Parkregelung für Linienbusse in der Konradstraße während des Annafestes

Die Stadt Forchheim teilt mit, dass während des Annafestes die Bushaltestellen in die Konradstraße zwischen Unterer Kellerstraße und Anna-Schule verlegt werden. Hierzu wird ein Sonderstreifen angelegt, der nur von Bussen benutzt werden darf.

Andere Fahrzeuge dürfen diesen Streifen weder befahren noch darauf halten. Im Zuweg zu den Haltestellen werden für die Gäste der Buslinien mobile Toiletten aufgestellt.

Um sicherstellen zu können, dass der Sonderstreifen täglich rechtzeitig und in vollem Umfang den Bussen zur Verfügung steht, gilt dieses Verbot ganztägig. Verbotswidrig abgestellte Fahrzeuge werden daher auch abgeschleppt.

Oberbürgermeister Dr. Uwe Kirschstein erklärt dazu: „Nach eingehender Prüfung mit Polizei und ÖPNV sind wir zu dem Ergebnis gekommen, die Haltestellen zu verlegen. Das Abstellen wartender Linienbusse in der Unteren Kellerstraße unmittelbar vor dem Festgelände führte in der Vergangenheit immer wieder zu Situationen, die sicherheitsrechtlich problematisch waren. Einerseits mussten die Busse durch den an- und abfließenden Besucherstrom fahren, auch die Zu- und Abfahrt von Rettungsdiensten und Feuerwehr war nicht zufriedenstellend geregelt. Durch die jetzige Sicherheitslage wurde dieses Problem noch verschärft.

Wir bitten um Ihr Verständnis für diese notwendige Maßnahme, mit der wir dazu beitragen wollen, dass Anwohner und die vielen Besucherinnen und Besucher des Annafestes unser Traditionsfest sicher genießen können.“