© Daniel Karmann

Flughafen Nürnberg: mit neuen Strecken Passagiere anlocken

Nürnberg (dpa/lby) – Der krisengebeutelte Flughafen Nürnberg will mit vielen neuen Strecken mehr Passagiere anlocken. In diesem Jahr gibt es von Nürnberg aus 16 zusätzliche Flugziele und damit insgesamt 62 Direktverbindungen. Dies seien so viele Non-Stop-Verbindungen wie noch nie, teilte der Airport am Donnerstag mit.

Ab dem Sommerflugplan fliegt Ryanair von Franken aus etwa nach Madrid, Palermo und Verona. Germania fliegt nach Reykjavík (Island) und Athen. Belgrad und Kiew werden von Wizz Air angesteuert. Für den Winterflugplan stehen bereits drei neue Ziele fest: Krakau, Vilnius und Tel Aviv.

Flughafengeschäftsführer Michael Hupe sagte, der Ausbau des Flugplans orientiere sich an den Freizeitinteressen der Bewohner der Metropolregion und an den Bedürfnissen hiesiger Unternehmen.

Im vergangenen Jahr hatten sich die Passagierzahlen um drei Prozent auf knapp 3,5 Millionen erhöht. Die Zahl der Starts und Landungen stieg nach Angaben des Statistischen Landesamtes um 1,1 Prozent auf 41 800. Geschäftszahlen für 2016 legt der Flughafen am 12. April vor. Nach jahrelangen Verlusten hatte der Airport 2015 einen kleinen Gewinn vermelden können.