© Patrick Seeger

Fliegerbombe in München entschärft

München (dpa/lby) – Die in München entdeckte Fliegerbombe ist entschärft worden. Das teilte die Feuerwehr am Montagabend mit. Die 2000 Menschen, die ihre Häuser verlassen mußten, dürfen nach dem Abtransport wieder zurückkehren. Das 500 Kilogramm schwere Kriegsrelikt war auf einer Baustelle gefunden worden. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst hatten um 16.00 Uhr mit der Evakuierung im Umkreis von 500 Metern begonnen. Betroffen war unter anderem auch die Autobahn 8, die in der Nähe der Baustelle beginnt. Sie wurde eine Zeit lang gesperrt.