© Tobias Hase

Ferienbeginn: Staus und Tausende Flugpassagiere erwartet

München (dpa/lby) – Zum Beginn der Osterferien müssen Autofahrer mit langen Staus auf Bayerns Autobahnen rechnen. Insbesondere am Samstag kann es auf den Strecken Richtung Alpen eng werden, wie der ADAC mitteilte. «Um die Jahreszeit fahren viele Menschen noch zum Skifahren», sagte ein Sprecher des Automobilclubs am Donnerstag. Es werde aber nicht so viel Verkehr geben wie zu Beginn der Pfingst- oder Sommerferien. Vor allem wegen der Grenzkontrollen kann es laut ADAC auf dem Weg nach Österreich auf den Autobahnen 3, 8 und 93 zu lange Wartezeiten kommen.

Längere Wartezeiten sollten Reisende laut ADAC und Polizei außerdem auf der Tauern-, Inntal- und Brennerautobahn in Österreich, auf der italienischen Brennerautobahn und der Schweizer Gotthard-Route einkalkulieren.

Am Freitag rechnet der Münchner Flughafen zum Auftakt der Ferien mit mehr als 150 000 Passagieren. Das seien knapp 30 000 mehr als an regulären Tagen, sagte ein Sprecher am Donnerstag. Wegen des großen Ansturms von Fluggästen könnte es vor allem am ersten Ferienwochenende zu langen Schlangen an Check-in-Schaltern und den Sicherheits- und Passkontrollen kommen.

Der Flughafen Nürnberg konnte am Donnerstagnachmittag zunächst keine Prognose zum Ferienbeginn abgeben.