© Andreas Gebert

FC Ingolstadt verpflichtet Schröck aus Würzburg

Ingolstadt (dpa/lby) – Der FC Ingolstadt hat nach dem Abstieg aus der Fußball-Bundesliga seinen dritten Neuzugang verpflichtet. Wie die Oberbayern am Dienstag mitteilten, kommt Mittelfeldspieler Tobias Schröck vom Zweitliga-Absteiger Würzburger Kickers. Der 24-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis zum Sommer 2021, über die Modalitäten vereinbarten die Vereine Stillschweigen.

«Er ist in der zentralen Defensive variabel einsetzbar und zweikampfstark, war über die komplette Saison hinweg Leistungsträger bei den Würzburger Kickers und verfügt zudem noch über Entwicklungspotenzial», erklärte FCI-Geschäftsführer Harald Gärtner.

Zuvor hatten die Ingolstädter Flügelspieler Marcel Gaus vom 1. FC Kaiserslautern und Junioren-Nationalspieler Phil Neumann von Schalke 04 unter Vertrag genommen.