Erlangen: Mann verwendet Grill als Heizung

Weil er ordentlich Heizkosten nachzahlen musste, hat sich ein 23-Jähriger gestern Abend nach dem Grillen im Norden von Erlangen gedacht: Den Grill nehme ich mit in die Wohnung und verwende Ihn als Heizung. Allerdings verbreitete sich in der Wohnung nicht nur die Wärme der glühenden Kohlen, sondern auch hochgiftiges Kohlenmonoxid. Der 23-Jährige und seine 20-Jährige Freundin mussten mit einer Kohlenmonoxid-Vergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Weil die junge Frau schwanger ist, kam sie auf die Intensivstation und anschließend in eine Spezialklinik. Gegen den 23-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.