© Ulf Vogler

Ergebnis von Patrizia schnellt in die Höhe

Augsburg (dpa/lby) – Der Immobilienverwalter Patrizia hat im vergangenen Geschäftsjahr das operative Ergebnis um mehr als 82 Prozent auf 283 Millionen Euro gesteigert. Dies sei auf gestiegene Gebühreneinnahmen aus dem Management der verwalteten Immobilien zurückzuführen, berichtete das Augsburger Unternehmen am Mittwoch. Die vorher ausgegebenen Ziele konnte die Patrizia Immobilien AG dadurch noch übertreffen.

Das Unternehmen ist Anlagemanager für Versicherungen, Rentenkassen, Fonds und Banken, die ihr Geld in Immobilien anlegen. Der Wert der von Patrizia betreuten Immobilien stieg 2016 um 2 Milliarden Euro auf 18,6 Milliarden Euro. In ganz Europa betreuen die Augsburger Wohn- und Gewerbegebäude. Patrizia möchte künftig verstärkt auch internationale Investoren beispielsweise aus Asien als Kunden gewinnen.