Eine Hakenkreuz-Fahne hat in Gerolzhofen im Landkreis Schweinfurt am Mittwochabend einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Zwei Beamten wurden dabei verletzt und konnten ihren Dienst nicht mehr fortsetzen.

Die Fahne hing für alle sichtbar am einem Fenster in einer Wohnung. Als die Polizei vorbeikam, um die Sache zu klären, ging ein 51-Jähriger plötzlich auf die Beamten los und verletzte einen von ihnen. Er kam in Gewahrsam. Da er wohl auch Drogen und Alkohol zu sich genommen hatte, musste er auch noch Blut abgeben. Nach der Attacke fand die Polizei dann in der Wohnung auch noch offen herumliegende Drogen. Sie wurden ebenso wie die Hakenkreuzfahne sichergestellt.

Während der Durchsuchung kam noch ein 34-Jähriger in die Wohnung und störte. Auf die Drohung, in Gewahrsam zu kommen, versuchte er einen Polizisten ins Gesicht zu schlagen. Bei der Festnahme wehrte er sich dann so stark, dass er einen Beamten verletzte. Die beiden Männer müssen sich jetzt auf einige Anzeigen einstellen.