Ein rabiater Ladendieb ist in Untersuchungshaft gelandet.

Mit vereinten Kräften konnten Samstagmittag Kunden eines Einkaufsmarktes in Hirschaid einen rabiaten Ladendieb festhalten und der verständigten Polizeistreife übergeben. Der Mann befindet sich auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg seit Sonntagnachmittag in Untersuchungshaft.

 

Hier die gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Oberfranken und der Staatsanwaltschaft Bamberg

Gegen 12 Uhr hielt sich der 17-jährige, minderjährige Flüchtling in einem Markt in Hirschaid auf und entwendete eine Flasche Schnaps. Als er das Geschäft verlassen wollte, wurde er vom Verkaufspersonal angesprochen. Daraufhin zog der junge Mann ein Messer aus seiner Tasche und ging auf eine Frau los. Diese konnte sich unverletzt in Sicherheit bringen. Mehrere Kunden, darunter auch ein Polizeibeamter außer Dienst, wurden auf den Vorfall aufmerksam und hielten den 17-Jährigen fest. Obwohl er mehrfach versuchte mit der entwendeten Flasche nach den Personen zu schlagen, gelang es ihm nicht zu flüchten. Die alarmierte Polizei nahm den Dieb dann in Empfang und führte ihn ab. Die couragiert eingreifenden Kunden blieben unverletzt. Die weiteren Ermittlungen übernahm noch am Samstag die Kriminalpolizei Bamberg. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg erging gegen den Beschuldigten Haftbefehl wegen räuberischen Diebstahls. Der 17-Jährige wurde am Sonntagnachmittag in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.