Ein Gutachten in Sachen ICE-Ausbau durchs Bamberger Stadtgebiet bringt es ans Tageslicht:

Der ICE-Ausbau soll am besten ebenerdig und viergleisig laufen. Das Ganze verbunden mit modernem Lärmschutz. Eine Tunnellösung hat das Nachsehen. Das sagt eine Untersuchung, die am Nachmittag der Stadtrat entgegengenommen hat. Gutachter Stefan Tritschler sagte im Radio Bamberg Interview über die Vorteile der Sieger-Variante:

Oberbürgermeister Andreas Starke begrüßt dieses Untersuchungsergebnis – er sagte nach der Stadtratssitzung::

 

Jetzt beraten die Bamberger Stadtrats- Fraktionen das Gutachten. Eine Entscheidung für eine ICE-Ausbau- Variante fällt der Stadtrat am 6. März.