Ein 25-jähriger hat in einer Hallstadter Diskothek einer 21-jährigen an den Po gelangt…

… doch leider hat er nicht mit der Schlagfertigkeit der Schülerin gerechnet. Die drehte sich nämlich um und schlug dem Grapscher mit der Faust ins Gesicht. Die Folge: zwei kaputte Zähne, eine Platzwunde an der Lippe beim jungen Mann, Krankenhausbehandlung inclusive.. Er bekommt eine Anzeige wegen sexueller Belästigung, die Frau eine wegen Körperverletzung. Denn der Faustschlag sei Selbstjustiz, so die Polizei auf Radio Bamberg Nachfrage. Beide waren betrunken!

Allerdings prüft die Staatsanwaltschaft Bamberg in diesem Fall, ob Notwehr gerechtfertigt war.

 

Hier der aktuelle und offizielle Polizeibericht dazu:

Grapscher muss ins Krankenhaus

Hallstadt. In einer Diskothek in der Michelinstraße wollte am Samstag, gegen halb fünf eine 21-jährige Schülerin ihre Jacke an der Garderobe abholen. Als sie sich bückte, griff ihr ein 25-jähriger deutscher Diskobesucher ans Gesäß. Die Schülerin drehte sich daraufhin um und schlug dem Grapscher mit der Faust ins Gesicht. Hierdurch verlor der junge Mann einen Zahn, ein weiterer Zahn wurde abgebrochen. Zudem erlitt er eine Platzwunde an der Lippe und musste im Krankenhaus behandelt werden. Sowohl die junge Frau, als auch der Mann waren alkoholisiert.

Den Grapscher erwartet nun eine Anzeige wegen sexueller Belästigung, die junge Dame wurde wegen Körperverletzung angezeigt. Die Staatsanwaltschaft Bamberg wird bezüglich der Anzeige gegen die Dame den Rechtfertigungsgrund der Notwehr prüfen.