Ein 21-Jähriger aus Bamberg hat sich heute Nacht in Ebern mal so richtig danebenbenommen

Ein Autofahrer hatte die Polizei informiert, dass ein Fußgänger mitten auf der Straße bei Unterpreppach unterwegs sei. Die Beamten fanden den verschmutzen und betrunkenen Mann. Er kam auf die Dienststelle, seine Mutter wurde verständigt. Im Warteraum randalierte der junge Mann dann, er riss ein Fenster aus den Angeln und beleidigte die Beamten auf das Übelste. Die Polizei fesselte ihn und brachte ihn in eine Zelle. Auch dort randalierte er weiter und täuschte sogar Atemnot vor. Der Rettungsdienst rückte an, der aber nach kurzer Begutachtung wieder abrückte. Schließlich kam die Mutter des Randalierers und holte ihn ab. Mit erhobenem Mittelfinger verließ der Besoffene die Dienststelle. Er kann sich jetzt auf verschiedene Anzeigen einstellen.