© Matthias Balk

EHC München von OB Reiter im Rathaus empfangen

München (dpa/lby) – Nach dem zweiten Meistertitel in Serie ist der EHC Red Bull München von Oberbürgermeister Dieter Reiter zu weiteren Erfolgen in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) angespornt worden. Bei einem Empfang für die Mannschaft im Münchner Rathaus meinte der SPD-Politiker am Donnerstag: «Man sagt: Zweimal ist Gewohnheit, dreimal ist Tradition. Also machen wir nächstes Jahr eine Tradition daraus.» Das komplett in Lederhosen und Tracht erschienene Team um Coach Don Jackson durfte sich in das Gästebuch der Stadt eintragen.

Manager Christian Winkler überreichte dem Oberbürgermeister und EHC-Fan ein Trikot mit der Nummer 17, auf dem alle Red-Bull-Spieler unterschrieben hatten. Im Schlussspurt der tagelangen Meisterfeiern, die am Samstag (15.00 Uhr) bei einem großen Fanfest am Nockherberg abgeschlossen werden, sagte Erfolgstrainer Jackson auf Deutsch: «So jung wie heute kommen wir nicht mehr zusammen.»

München hatten am Ostermontag mit einem Finalsieg über die Grizzlys Wolfsburg den zweiten Meistertitel nach 2016 gefeiert.