Drei Männer haben in Walsdorf im Landkreis Bamberg zwei Asylbewerber mit Steinen beworfen.

Drei Männer haben in Walsdorf im Landkreis Bamberg zwei Asylbewerber mit Steinen beworfen. Die Tat ereignet sich laut Polizei Freitagnacht. Die Opfer sind 39 und 63Jahre alt. Die Tatverdächtigen hatten sich vor der Gewalttat noch fremdenfeindlich geäußert. Dann verschwanden sie in der Dunkelheit. Die Polizei konnte aber nach intensiver Fahndung die drei Steinewerfer festnehmen. Die Ermittlungen laufen.

 

Hier der Polizeibericht: Zwei Männer nach Steinwürfen verletzt

 

WALSDORF, LKR. BAMBERG. Drei junge Männer aus Walsdorf verletzten Freitagnacht zwei Bewohner einer Asylbewerberunterkunft und flüchteten. Sie konnten allerdings nach kurzer Zeit durch Beamte der Polizei Bamberg-Land festgenommen werden. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

 

Gegen 22.30 Uhr meldeten Bewohner der Unterkunft in der Schulstraße, dass sie von mehreren Männern mit Steinen beworfen werden. Ein 39-Jähriger und ein 63-Jähriger erlitten hierbei leichte Verletzungen. Nachdem die Unbekannten sich wohl auch noch fremdenfeindlich äußerten, verschwanden sie wieder in der Dunkelheit. Mehrere Streifenbesatzungen der Bamberger Polizei fahndeten daraufhin intensiv nach den Männern. Nach und nach gelang es den Fahndungskräften die drei Tatverdächtigen festzunehmen. Der Kriminaldauerdienst der Bamberger Kripo hat vor Ort die ersten Ermittlungsmaßnahmen durchgeführt. Das zuständige Fachkommissariat führt die Ermittlungen fort.