© Jörg Carstensen

Dreharbeiten zu viertem Franken-«Tatort» enden

Nürnberg (dpa/lby) – Der vierte Franken-«Tatort» ist fast im Kasten. Heute will das Team die Dreharbeiten in Nürnberg abschließen. Der Krimi mit dem Arbeitstitel «Ich töte niemand» soll im Frühsommer 2018 in der ARD zu sehen sein. Regisseur ist – wie bei der ersten fränkischen Ausgabe des Kultkrimis – Max Färberböck (67), der auch das Drehbuch mitverfasst hat. Den ersten Franken-«Tatort» «Der Himmel ist ein Platz auf Erden» sahen vor zwei Jahren etwa zwölf Millionen Zuschauer. Die Episode gehört damit zu den erfolgreichsten «Tatort»-Folgen der vergangenen 20 Jahre.

Diesmal müssen sich die Hauptkommissare Paula Ringelhahn (Dagmar Manzel) und Felix Voss (Fabian Hinrichs) mit dem Mord an einem Geschwisterpaar beschäftigen – verbunden mit dem rätselhaften Tod eines Polizeikollegen.