Die Zahl der Straftaten im Bamberger Stadtgebiet ist im vergangenen Jahr gestiegen.

Wie die Polizei Bamberg heute bei der Veröffentlichung der Polizeilichen Kriminalstatistik erklärt hat von 6 680 auf 7 428 Straftaten. Das entspricht einer Steigerung von rund 10 Prozent. Zugenommen haben Laden- und Autodiebstähle, Körperverletzungen und Sachbeschädigungen. Außerdem gab es mehr Sexualdelikte. Im Radio Bamberg Interview sagte der Bamberger Polizeichef Thomas Schreiber, warum:

Insgesamt ist die Zahl der Zuwanderer bei den ermittelten Tatverdächtigen gestiegen. Positiv: Es gibt weniger Wohnungseinbrüche. Und die Polizei klärt immer mehr Verbrechen auf.

 

Hier die Polizeiliche Kriminalstatistik 2017 komplett im Original. (Quelle: Polizei Bamberg-Stadt)