Die ungeklärten Todesfälle in einem Altenheim im Landkreis Haßberge werden Konsequenzen haben

Das bayerische Gesundheitsministerium erarbeitet im Moment eine entsprechende Gesetzesänderung. Fachstellen für Pflegeeinrichtungen sollen in Zukunft schneller eingreifen können, wenn sie einen Mangel feststellen. Das ist der Plan von Gesundheitsministerin Huml. Die Aufsicht könnte dann Änderungen anordnen. Bisher haben die Fachstellen nur eine beratende Funktion, auch wenn ihnen schon mehrmals Mängel aufgefallen sind. In der Seniorenresidenz in Haßberge waren fünf Menschen unter dubiosen Umständen gestorben. Im Moment wird ermittelt, ob sie durch Misshandlungen oder eine schlechte Versorgung gestorben sind.