Die Stadtwerke Bamberg warnen vor Trickbetrügern.

Sie sind in Bamberg aber auch in Hallstadt und Stegaurach unterwegs. Die Betrüger geben sich an der Haustür als Mitarbeiter der Stadtwerke aus, die Geld für angeblich offene Strom- und Gasrechnungen kassieren wollen. Aufgeflogen sind sie, weil sie auf Nachfrage der Kunden keinen Mitarbeiterausweis zeigen konnten. Den tragen die echten Mitarbeiter der Stadtwerke aber immer mit sich. Weitere Informationen finden Sie hier:

 

 

Hier die Pressemitteilung der Stadtwerke Bamberg:

Stadtwerke warnen vor Trickbetrügern an der Haustür

Die Stadtwerke Bamberg warnen vor Trickbetrügern, die derzeit im gesamten Stadtgebiet und in Hallstadt und Stegaurach unterwegs sind. Die Betrüger geben sich an der Haustür als Mitarbeiter der Stadtwerke aus, die das Geld für angeblich offene Strom- und Gasrechnungen kassieren wollen.

In mindestens zwei Fällen waren die Betrüger aufgeflogen, weil sie auf Nachfrage der aufmerksamen Kunden keinen Mitarbeiterausweis der Stadtwerke vorzeigen konnten. Diesen Ausweis tragen die Mitarbeiter der Stadtwerke immer mit sich, wenn Sie Zugang zum Haus benötigen – beispielsweise um einen Zähler zu wechseln. Auch bei Inkassogängen weisen sich die Mitarbeiter mit dem Dienstausweis der Stadtwerke aus.

Wenn es um die Bezahlung der Strom- und Gasrechnung geht, besteht kein Zwang für die Kunden, an der Haustür in bar zu bezahlen. Kunden der Stadtwerke können zwischen verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten wählen. Das Unternehmen empfiehlt ihren Kunden den bequemen Weg des Bankeinzuges per SEPA Lastschriftmandat. 2

Ist sich ein Kunde trotz des vorgezeigten Dienstausweises unsicher, ob der Besucher an der Haustür tatsächlich ein Mitarbeiter der Stadtwerke ist, empfehlen die Stadtwerke, sicherheitshalber unter der Rufnummer 0951 77-4900 anzurufen.

STWB Stadtwerke Bamberg GmbH