Die SPD in Bamberg meldet sich in Sachen Aufnahmeeinrichtung Oberfranken zu Wort!

Dabei geht es auch ums Geld. Man erwarte von der Staatsregierung, sich an gemachte Absprachen und Vereinbarungen mit der Stadt Bamberg zu halten, so der Fraktionsvorsitzende Klaus Stieringer in einer aktuellen Mitteilung. Die Fraktion habe mit Skepsis die Pläne der Union, der FDP und den Grünen in den Sondierungsgesprächen in Berlin verfolgt, im gesamten Bundesgebiet zentrale Einrichtungen für Asylbewerber wie in Bamberg zu schaffen. Man befürchte, dass die AEO in Bamberg zur Dauereinrichtung werde und noch stärker die Überschreitung der vom Stadtrat geforderte Obergrenze von 1500 Asylbewerbern. Die SPD beantragt für den Haushalt 2018 einen stufenweisen Rückbau und entsprechende Gelder für die Entwicklung des Geländes für bezahlbaren Wohnraum.