Die oberfränkische Polizei ist auch dieses Mal beim Blitzermarathon dabei.

Ab Morgen  ab 6 Uhr kontrollieren die Beamten 24 Stunden lang vor allem auf Landstraßen. Das Ziel der Polizei: Sie will die Verkehrssicherheit erhöhen und besonders Verkehrsunfälle verhindern, die durch zu hohe Geschwindigkeiten passieren. Außerdem sollen die Verkehrsteilnehmer durch den bundesweiten Blitzermarathon sensibilisiert werden. In Oberfranken gab es im letzten Jahr über 2000 Unfälle wegen zu hoher Geschwindigkeit, vier Menschen kamen dabei ums Leben. Eine Übersicht der Blitz-Stellen in Oberfranken finden Sie hier:

 

http://www.stmi.bayern.de/assets/stmi/med/aktuell/blitzmarathon2017_oberfranken.pdf