Die Kreuzigungsgruppe ist arg mitgenommen

Während eines Gewitters am Wochenende in Bamberg war ein Ast auf die Marienstatue auf der Oberen Brücke gekracht und hatte die Figur vom Sockel gestoßen. Sie zerbrach beim Sturz. Gestern ist die Statue geborgen und in einen Restaurierungsbetrieb gebracht worden. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest. Das weitere Vorgehen soll in Absprache mit dem Landesamt für Denkmalpflege festgelegt werden, heißt es in einer aktuellen Mitteilung der Stadt. Vermutlich kann die Marienstatue erst im nächsten Jahr wieder auf den Sockel zurückkehren.