Die Grabungen am Staffelberg laufen.

 

Wie berichtet wird dort im kommenden Jahr die Rekonstruktion eines keltischen Zangentores aufgebaut. Jetzt wurden Einzelheiten vorgestellt. Bei Probegrabungen wurden u.a. Schädelknochen und Metallgegenstände gefunden. Bis Oktober sollen die Grabungen abgeschlossen sein. Parallel dazu laufen die Baukonstruktionsplanungen. Übernächstes Jahr soll das Zangentor aus Holz dann stehen. Die Bäume dafür spendieren die Bayerischen Staatsforsten. Die Eichen wurden schon gefällt.