Die Bundestagswahl in der Region Bamberg-Forchheim! Die Ergebnisse!

Starke Verluste für CDU/CSU bei der Bundestagswahl – die Union bekommt 33 Prozent. Die SPD stürzt mit 20 Prozent ab – die AfD zieht mit 12,6 Prozent in den Bundestag ein.

Die FDP kommt auf gut 11 Prozent, die Linken und die Grünen liegen bei jeweils rund 9 Prozent.

 

So lässt sich das Ergebnis der Bundestagswahl zusammenfassen. Aber wie hat die Region Bamberg-Forchheim gewählt?

 

Neu im Bundestag über die Landesliste ist die Grüne Lisa Badum. Wieder drin für die SPD Andreas Schwarz, trotz der herben Verluste – er blickt nach vorne:

Auch der Parlamentarische Staatssekretär und CSU – Abgeordnete Thomas Silberhorn sitzt wieder im Bundestag. Aber auch mit großen Verlusten- seine Analyse fällt nüchtern aus. Im Blick auf die AfD sagt er:

 

Im Wahlkreis Bamberg landete die AfD auf Platz 3, im Landkreis Bamberg zum Beispiel auf Platz 2.

 

Der CSU Spitzenkandidat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann ist nicht im Bundestag. Der Grund: Die CSU holt in Bayern alle Direktmandate und bekommt damit keine Listenplätze Joachim Herrmann war aber auf der Landesliste aufgestellt.

 

Den Wahlkreis Bayreuth-Forchheim holt sich Silke Launert von der CSU direkt. Außerdem über die Liste drin: Anette Kramme von der SPD, FDP-Mann Thomas Hacker und Tobias Peterka von der AfD. Und der Wahlkreis Kulmbach mit einem kleinen Teil im Landkreis Bamberg geht an Emmi Zeulner von der CSU.

 

Weitere Infos und Ergebnisse:

https://www.bundestag.de/#url=L2Rva3VtZW50ZS90ZXh0YXJjaGl2LzIwMTcva3czOS13YWhsZXJnZWJuaXMvNTI3MDU2&mod=mod493052

http://btw2017.bamberg.de/ergebnis/461000_000034/index.html

http://www.lra-fo.de/cms/_data_/wahlen2017/474000_000305/2360000000000.html