Die Bamberger Wasserschutzpolizei hat auf dem Main-Donau-Kanal ein niederländisches Kohleschiff gestoppt.

Der Grund: bei einer Kontrolle gestern hat sich herausgestellt, dass ein Binnenschiffer zu wenig an Bord war. Neben dem Kapitän waren nur noch zwei Matrosen an Bord – der vorgeschriebene Steuermann war nicht anwesend. Der Kapitän durfte nicht mehr weiterfahren. Außerdem stellte die Polizei fest: die Rettungsausrüstung passt nicht. Jetzt setzt es ein Bußgeldverfahren.