Die Bagger rücken ab morgen an der Oberen Mühlbrücke in Bamberg an.

Dazu kommt ein Autokran. Der steht dann ab etwa 8 Uhr. Das Ganze bis 18 Uhr. Und dann nochmals am 18. Und am 23. Januar. Der Grund: die Sanierungsarbeiten an der großen Wehrklappe des Wasserkraftwerkes beginnen – sie dauern bis Ende März. An dieser Stelle ist die Obere Mühlbrücke dann teilweise gesperrt. Fußgänger können dann die Bischofsmühlbrücke nutzen. Das Wasserkraftwerk der Joseph-Stiftung liefert aus acht Metern Tiefe Strom für 1000 Haushalte.