Der Vize-Landrat des Landkreises Erlangen-Höchstadt – Christian Pech – sitzt offenbar seit Dienstag im Gefängnis.

Mehrere Medien berichten, dass er im Rahmen der großangelegten Solarmodul-Razzien festgenommen wurde. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth konnte die Festnahme weder bestätigen noch dementieren. Das liegt am Datenschutz. Pech soll für die Nürnberger Firma gearbeitet haben. Der Firma selbst wird vorgeworfen, über mehrere Jahre billige Solarmodule aus China importiert zu haben. Dabei seien Zölle im Wert von über 30 Millionen Euro hinterzogen worden.