Der Ortskulturring muss dem Markt Zapfendorf 7 000 Euro zahlen.

Dieses Urteil hat heute das Landgericht Bamberg gesprochen. Das Geld hatte durch die Veruntreuungen des ehemaligen Zapfendorfer Bürgermeisters Matthias Schneiderbanger ein Loch in beide Kassen gerissen. Schneiderbanger war 2015 für die Veruntreuung von 280.000 Euro zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt worden. Die Klage gegen den Vorsitzenden des Ortskulturrings wurde heute hingegen abgewiesen.