Der Alkohol floss und die Fäuste flogen.

Reichlich zu tun hatte die Polizei der Region Bamberg/Forchheim. Vor allem auf der Kerwa in Hirschaid muss der Alkohol so manchem Besucher besonders schnell das Hirn zersetzt haben. Allein von Freitag auf Samstag durfte die Polizei gleich sechs Schlägereien schlichten und Anzeigen wegen Körperverletzung aufnehmen. Gestern soll sogar das ein oder Messer gezückt worden sein. Das konnte die Polizei auf Radio Bamberg Nachfrage aber nicht bestätigen. Was passiert, wenn besoffene Kerwabesucher ihr Testosteron nicht mehr unter Kontrolle haben, weiß man auch in Ebrach. Da gab‘s ne Gruppenprügelei – die bevorzugte Schlagwaffe dort: Gürtel.

In Forchheim wurde Samstag Nacht auf einer Parkbank am Paradeplatz liegend ein 23jähriger gefunden. Er kam sofort ins Krankenhaus. Die Diagnose: eine Hirnblutung und ein Schädel-Hirn-Trauma. Über die Umstände der Verletzungen konnte oder wollte der 23jährige keine Angaben machen. Die Polizei ermittelt allerdings in Richtung Körperverletzung.