Das Bamberger Jugendschöffengericht hat einen 19-jährigen aus dem Landkreis zu einem Jahr auf Bewährung verurteilt.

Dazu kommt ein Dauerarrest von zwei Wochen. Der junge Mann bekommt das Urteil wegen Beleidigung, Bedrohung und versuchter gefährlicher Körperverletzung. Laut dem FT hat er Nachbarn und eine Frau mit Steinen beworfen. Er beschimpfte eine Nachhilfeschülerin und kippte einem Bademeister Buttermilch ins Gesicht. Er hatte sich nach eigener Aussage gestört oder falsch behandelt gefühlt. Gutachter bescheinigen, dass er seine Persönlichkeit nicht im Griff hat.