© Sebastian Gollnow

Bundestagswahl läuft: 9,5 Millionen Bayern können wählen

München (dpa/lby) – Um 8.00 Uhr haben auch in Bayern die Wahllokale geöffnet: Rund 9,5 Millionen Menschen im Freistaat können bei der Bundestagswahl heute ihre Stimmen abgeben. Damit kommen etwa 15 Prozent aller Wahlberechtigten (61,5 Millionen) aus Bayern, das hinter Nordrhein-Westfalen bundesweit den zweiten Rang einnimmt.

Jeder Wähler hat zwei Stimmen. Die Zweitstimme ist die Entscheidende – sie allein bestimmt über die neue Sitzverteilung im Bundestag. Mit der Erststimme wird in jedem Wahlkreis ein Direktkandidat gewählt. Zahlreiche Menschen in Bayern haben ihr Votum allerdings schon per Briefwahl abgegeben und müssen heute nicht mehr zu den Wahlurnen.

In Bayern sind in diesem Jahr 21 Landeslisten zur Wahl zugelassen. Direkt gewählt werden von Aschaffenburg im Norden bis Berchtesgaden im Süden 46 bayerische Bundestagsabgeordnete. Wegen des Bevölkerungszuwachses ist seit 2013 ein Wahlkreis hinzugekommen.

Bei der Bundestagswahl 2013 war die CSU am Ende auf 49,3 Prozent der Zweitstimmen gekommen. Die SPD erreichte 20,0 Prozent, die Grünen holten 8,4 Prozent, die FDP 5,1 Prozent, die AfD 4,3 Prozent, die Linke 3,8 Prozent und die Freien Wähler erzielten 2,7 Prozent.